Schon lange wollte ich der "roten Marie" einen Getriebeölwechsel gönnen. Im Zuge des sich "schlau machen", bin ich auf die Möglichkeit einer Spülung gestoßen. Am besten wohl nach der Methode Tim Eckart. Das Thema "Reiniger" ja oder nein wird im Netz sehr kontrovers diskutiert, aber nach der Beratung durch Herr Lange, habe ich mich dann doch dafür entschieden.

 

Als ich das Auto vor über 8 Jahren gekauft habe, lief das Getriebe nicht wirklich sauber. Zum Beispiel an der Ampel: Das Getriebe zupfte und rupfte und es gefiel ihm wohl nicht, im Leerlauf zu sein. Damals habe ich für rund 100,00 Euro bei eBay ein Getriebeöl Set erstanden und, in der Werkstatt und mit Hilfe eines Freundes, das Öl und den Filter gewechselt. Danach sah es schon viel besser aus an der Ampel.

 

Aber irgendwie nagte es noch an mir, dass es besser gehen muss. Nach einem kick-down verzettelt sich das Getriebe schon ganz gerne und auch im Rückwärtsgang läuft es nicht rund. Ölwechsel war für mich nur die halbe Lösung. Nach 26 Jahren kann man dem Auto ja mal das Getriebe durchspülen. Ich bin auf das Resultat gespannt.

 

Nach längerer, erfolgloser Suche, stolperte ich gestern über die Anzeige von MTL bei Ebay-Kleinanzeigen. Eine kurze Anfrage mit meinen Eckdaten wurde recht zügig und sehr freundlich und detailliert beantwortet. Gutes Zeichen! Ein anderer Anbieter beantwortete meine Anfrage mit "Hi Käse ist möglich"! Wenn der bei den Mails so schludrig ist, möchte ich da sicher nicht mein Auto warten lassen.

 

Der positive Eindruck hat sich heute bei einem Besuch bestätigt. Freundliche Mitarbeiter, sauberer Laden und nette, kompetente Beratung. Also, einen Termin für den 29.01.2020 gemacht. Ich bin mal gespannt.

 

Alles klasse gelaufen, bis das die Ölwanne wieder montiert werden sollte! Die für die Ölwanne gelieferte Dichtung hat nicht gepasst. Mist! Also ein wenig rumtelefoniert und für morgen eine neue und richtige Dichtung organisiert. Ich habe einen schönen BMW A1 geliehen bekommen, damit ich nach Hause komme. Also alles kein Problem.

 

Das Öl sah noch erstaunlich gut aus, dafür, dass es größtenteils schon seit 26 Jahren da drin war. Auch der Abrieb war minimal, es war ganz, ganz wenig an den Magneten gehaftet. Alles in Butter. Erstaunlich, wie die Ölwanne von innen aussah. Wie neu!

 

Fazit: Das Öl war noch erstaunlich sauber nach all den Jahren. Die Schaltung jetzt aber so weich, dass die Tiptronic kaum merkbar schaltet. Der eher ruppige Rückwärtsgang ist jetzt auch weich wie Butter. Bin froh, dass ich es gemacht habe und die Jungs von MTL dafür gefunden habe. Ich habe schon den nächsten Termin bei denen ausgemacht. Im März werden die Felgen am 996 getauscht.