Meine Autos

LicenseVon 1970 bis 1976 hatte ich das große Glück (Vater beim Auswärtigen Amt), in San Francisco zu leben. Auch hier hatten wir natürlich Autos, den Buick bin ich nicht gefahren. Mit 16 hatte ich den Führerschein und durfte den IMPALA fahren und der VW stand mir mehr oder weniger exklusiv zur Verfügung

Angefangen hat es 1974 mit einem VW.


Mit diesem 'Renner', einem VW 1600 TL, hat meine Autokarriere begonnen. Das Auto hat mein Vater 1974 von einem Kollegen erworben der versetz wurde. Da dieser den Wagen nicht mitnehmen wollte, sollte das gute Stück in San Francisco bleiben und stand zum Verkauf.


Ich durfte den Wagen fahren und fand das Teil einfach GOIL!!! Die Jungs in den dicken amerikanischen Kisten habe ich überhaupt nicht beneidet!!! 


Damals schon habe ich mich unbewusst für 'Motor hinten' und luftgekühlt entschieden. Das Foto entstand vor unserem gemieteten Haus in Burlingame, California. Die genaue Adresse: 2648 Trousdale Drive.

Was das genau für ein BUICK war, ist mir nicht mehr bekannt, könnte aber ein Skylark (vermutlich von 1965) gewesen sein. Das Ding war ein Panzer! Aus dem Metall einer Stoßstange, werden heute ganze Fahrzeuge gebaut. 

 

Uns ist Weihnachten 1970 eine Dame mit ihrem MUSTANG hinten aufgefahren, der BUICK hat das locker weggesteckt. Der MUSTANG musste abgeschleppt werden.

 

Das Foto stammt aus 1970 oder 71 und wurde im YOSEMITE National Park aufgenommen. Ein wunderschönes Fleckchen Erde!

 

Der Dressman mit den roten Socken, bin dann wohl ich... 

Unser Chevrolet IMPALA (vermutlich von 1968) mit der ganzen Familie. Den bin ich nicht so oft gefahren, ich war VW Fan. 

 

Unser Hund Tammy (Beagle) fand das Auto aber extrem klasse, weil sie den Kopf hinten raushalten konnte. Das Fenster ging ja nach unten weg. Das hat der Hund auch den ganzen Tag durchgezogen, wenn es ein musste.

 

Auch hier beweise ich wieder eindrucksvoll, dass mir beim Thema Mode, keiner etwas vormachen konnte!

Das ist wohl das früheste Foto von mir und einem Auto. Da bin ich mit meiner Schwester vor unserem VW Käfer. Das Foto ist in London (mein Geburtsort) entstanden. 


Da werde ich so 4-5 Jahre alt gewesen sein.

So weit ich mich erinnern kann, waren die folgenden Autos das "vorgeplänkel" zu meinem ersten 911er.

 

Mein erstes selbstgekauftes Auto habe ich 1980 erworben und es musste unbedingt ein FIAT X1/9 sein.

 

Leider hat mich der Händler damals total über den Tisch gezogen. Sowohl beim Preis als auch beim Zustand. Er hat mich im wahrsten Sinne des Wortes, vom Hof geschoben. Mann war ich naiv!

 

Obwohl ich immer angekommen bin, hatte das Auto zu viele Macken, um diese hier alle aufzuzählen. Ich habe die Karre trotzdem "geliebt" und die Straßenlage war göttlich.

Der Händler hat meinen FIAT in Zahlung genommen und ich habe dafür den Honda Accord bekommen. 

 

War schon seltsam ein Auto zu fahren, bei dem alles funktionierte und kein Rost zu sehen war. Ok, die Straßenlage war etwas "gewöhnungsbedürftig".

Und wieder stehe ich mit einen "neuen" Auto vor dem Haus meiner Eltern in Bonn / Duisdorf.

 

Diesmal ein VW Käfer Cabriolet in gelb. War sehr zufrieden mit dem Auto, meine Schwester auch. Die hat mir den irgendwann mal abgekauft.

Und schon wieder in Bonn bei meinen Eltern! Diesmal hatte ich meine Schwester dabei und einen Mercedes W123 200.

 

Zu dem Auto gibt es nicht viel zu sagen. Lief immer gut und war dafür wenig spektakulär.

Da ich so gut wie keine Probleme mit dem Honda hatte, musste ein englisches Auto her. Der Triumph TR 6 war schon immer ein Traum von mir.

 

Endlich wieder Rost! Die Türschweller waren durch und auch das Blech rund um den Einfüllstutzen. Irgendwann ist mir die Hinterachse rausgerissen, keine Ahnung wie das genau passiert ist. Dann hatte ich auch mal heftig Nebel im Auto, Kabelbrand! Glück gehabt, nur eine Ader durchgebrannt!

 

Ich fand das Auto aber schon extrem klasse, habe aber heftig draufgelegt beim Verkauf. 

Und jetzt geht das 11er Fieber los... 

 

Ich bin vom 911er auf einen VW Santana umgestiegen. Was mich da damals geritten hat, ist mir heute nicht mehr wirklich klar! Ich habe das Auto von meinem Vater gekauft.

 

War eigentlich ziemlich zufrieden mit dem Fahrzeug und habe es dann irgendwann für 1 DM an einen Freund verkauft...

Und dann hat sich mein Sohn Felix angekündigt, also musste ein Kombi her. Wenig spektakulär, aber ein gutes Auto. Mit Kinderwagen, etc. waren wir gut bedient mit dem VW Passat.

 

Das erste und einzige Auto, welches als Neuwagen angeschafft wurde. Der Händler hat für LH-Mitarbeiter so gute Preise gemacht, dass es sich nicht gelohnt hätte einen gebrauchten Wagen zu kaufen!

 

Links sieht man noch den Popo von meinem VW Santana. 

Dank meinem Freund Dr. B., bin ich in den Achtzigern auf die Idee gekommen, einen PORSCHE 911 zu kaufen. Ich wollte ja eigentlich "vernünftig" sein und einen AUDI 80 kaufen...

 

Also ging ich auf die Suche nach meinem, wer hätte das gedacht, ersten PORSCHE! Fündig wurde ich dann schließlich am Arbeitsplatz: Diese Anzeige vom 02.12.1986, 'fand' ich am schwarzen Brett bei der LUFTHANSA. Die Suche nach einem Auto war damit beendet. Ich habe sehr viele ziemlich schlimme Wagen gesehen, ehe ich diesen fand.

 

Der Verkäufer hatte geerbt und den neuen 911 schon in der Garage stehen. Gut, COCKNEY BROWN war nicht meine Wunschfarbe, aber der Zustand war hervorragend.

 

Der SC hat mir immer gut gedient und hat auch viel Spaß gemacht. Das Foto hat mein Vater wohl irgendwann in 1987 aufgenommen.

 

Cockney-Brown war nicht die erste Wahl bei der Farbe meines neuen Autos, aber der technische Zustand war Top! 

 

Er hat mich dann auch knapp 2,5 Jahre ohne große Mucken begleitet.

Nach 2.5 Jahren habe ich das braune Auto verkauft und bin auf den weißen umgestiegen. Der war aus erster Hand von einer Apothekerin aus Heusenstamm.

 

Leider hatte der keinerlei Extras, auch kein Schiebedach. Den Wagen bin ich nicht sehr lange gefahren. Ich musste feststellen, daß ein Schiebedach für mich ein absolutes muss ist!!

Wieder mal ein "vernünftiges" Auto für den Cravallo, speziell mit zwei Kindern ist so ein BMW 520 perfekt. Hat auch bis zum Verkauf kaum Auffälligkeiten gezeigt. Klasse Auto.

Jetzt habe ich die glaube ich alle gelistet, nur noch drei Stück...

 

Und wieder ein Mercedes, diesmal ein SLK 200. Auch dieses Auto war klasse und hat viel Spaß gemacht, den wäre ich einen ganze Weile gefahren, aber: Ich bin über eine Anzeige für einen PORSCHE 964 gestolpert. Den 964 C4 habe ich dann auch gekauft.

 

Der Rest ist Geschichte...

Als ich den PORSCHE WTL gekauft habe, dachte ich, zwei PORSCHE ist ja ein wenig viel. Also den PORSCHE 964 verkauft und einen Mercedes SLK 200 als Zweitwagen gekauft. Ich finde die alten SLK einfach klasse Autos. Auch hier wird mein Hang zu "Farbe" wieder ziemlich deutlich.

 

Dieses Auto habe ich bei dem privaten Verkäufer des PORSCHE 993 in Zahlung gegeben.

 

Ab hier gab es nur noch PORSCHE in der Garage.

Ich war so zufrieden mit dem grünen 520, also das Gleiche noch mal als BMW 520 Touring. Diesmal mit Automatik. 


Auch dieses Auto hat mir gut gedient.